Sehr geehrter Herr Dr. Hepp,

am Ende muss ich Ihnen Recht geben. Die Synergetik Therapie stellt eine
Gefahr dar. Jedoch keine Gefahr für die öffentliche Gesundheit, sondern eine
Gefahr für die Sicherheit des Ärztestandes und seiner Einnahmequellen. Ich
kann vollkommen verstehen, dass Sie in Ihrer Position als Amtsarzt
stellvertretend für Ihre Berufskollegen einen Kampf ausfechten.

An mir haben Ärzte (außer meiner Zahnärztin) in den letzten Jahren nichts
mehr verdient. Statt dessen habe ich viel Geld für Synergetik Therapie
ausgegeben.

Mit 40, das ist 7 Jahre her, lautete mein ärztlicher Befund:
Chronisch degeneratives Wirbelsäulensyndrom, Skoliose der Lendenwirbelsäule,
chronische Muskelverspannungen im gesamten Hals, Rücken und Beckenbereich,
Verdacht auf Morbus Bechterew wegen völliger Unbeweglichkeit der
Brustwirbelsäule, Durchblutungsstörungen an Händen und Füßen, Trichterbrust,
eingezogene Schultern, arthrotische Prozesse in Ellbogen-, Knie- und
Hüftgelenken und noch weitere Nebenschauplätze. Gegenstände vom Boden
aufzuheben war eine Qual für mich.

Jahrelang spürte ich meine Verspannungen überhaupt nicht. Dann lebte ich
weitere Jahre unter ständigen Schmerzen, bis ich diesen Zustand für normal
hielt.

Das Leben hielt immer wieder Hilfen für mich bereit. Oft in Form von
Büchern, die bemerkenswerte Sätze enthielten, wie etwa: "Der
Alterungsprozess ist umkehrbar" oder: "Alles, was geschieht, ist vollkommen
richtig für deine Seele". Ebenso in Form von Menschen, die mich auf den Weg
zur Heilung führten.

Mit dem, was ich in den vergangenen vier Jahren meines Gesundungsprozesses
erlebt habe, könnte ich ein dickes Buch füllen. Warum sollte ich aber
zurückblicken? Vor mir liegt eine glänzende Zukunft. Mein Körper, meine
Glieder sind beweglich. Ich kann minutenlang auf dem Kopf stehen und die
Welt aus einer neuen Perspektive betrachten. Ich kann meine Füße küssen und
liebkosen. Mit ihnen stehe ich endlich auf der Erde. Nach einem Jahrtausende
langen Weg habe ich die Erde als meinen Heimatplaneten angenommen. Die Erde
ist mein Paradies. Es gibt nichts Verlockenderes als die Erde zum Paradies
des Lebens zu machen.

Das Wunderbarste ist, dass ich neben meiner Körperwärme auch die Liebe
gefunden habe. Liebe zum Lebendigen, zur Natur und den Menschen. Ich bin
durch den tiefsten Schmerz gegangen und habe Lebensfreude gewonnen. Es war
ein mühsamer Weg und oft war es harte Arbeit. Heute habe ich einen inneren
Arzt, mit dem ich auf freundschaftlichem Fuße lebe. Er verlangt kein
Honorar.

Ich brauche auch keine Synergetik Therapie mehr, denn Synergetik Therapie
macht nicht abhängig. Sie lehrt, wie es geht, sich selbst zu heilen und
dadurch macht sie FREI.

Ich brauche noch Synergetik Therapeuten: weil sie meine Freunde geworden
sind.

Heilung findet ebenso wie Kränkung immer in Beziehungen statt. Eine heilende
Beziehung gründet sich auf Achtsamkeit und Respekt vor den Gefühlen des
Anderen.

Herr Dr. Hepp, ich wünsche Ihnen viele heilsame Beziehungen.
Finden Sie die Menschenliebe.

Ihr Konstantin Meßmer