Protestbriefe, Erklärungen, Faxe und Mails -
an das Gesundheitsamt Goslar wg. Berufsverbot der Synergetik Therapeuten

Gesundheitsamtsleiter-Stellvertreter Dr. Martin Hepp
Fax Nr. 05321-7699876 Gesundheitsamt Heinrich-Pieper-Str.9 - 38610 Goslar - Tel. 05321-700876

Mail: martin.hepp@frm-web.de

Landrat+Landkreis: Kreishaus Klubgartenstr. 6 - 38610 Goslar - Mail: info@landkreis-goslar.de - www.landkreis-goslar.de

1) Mail an Dr. Hepp von Bernd Joschko: Ich meine Sie als Amtsperson

2) Sylke Urhahn: Verbandsvorsitzende BVSTe.V.: Wiederspruch gegen Bescheid vom 8.1.04

3) BVST - Vorstand: Keine Ausübung der Heilkunde!

4) Barbara K.: Der Klient ist sein eigener Therapeut - Endlich hatte ich eine Methode finden dürfen, die ohne jeden Zwang hilft, in meinem Inneren Ordnung zu schaffen, 

5) Gero G.: Selbstverantwortung ist der Schlüssel: SELBST-ERFAHRUNG - sich selbst zu erfahren oder es selbst zu erfahren - ist die einzige Möglichkeit, sich ein Bild von seinem Inneren zu machen - oder auch: sich ein Bild von einer Methode zu machen.

6) Hinweise zum Nachdenken aus der Schweiz vom Wirbelteam: Es geht um die individuelle Gesundheit des einzelnen Menschen und somit um die Gesundheit der Gemeinschaft, des Staates und weiter der ganzen Welt.

7) Protestbrief aus der Schweiz von Peter S.: Dr. Hepp als Retter von Gesetz und Ordnung?

8) Michael B.: Neuer Beruf und Arbeitsplätze in Deutschland + "Es besteht ein öffentliches Interesse an Gesundheit und den dazu gehörenden Möglichkeiten diese zu erlangen. Eine dieser Möglichkeiten ist die Synergetik Therapie."

9) Eine Studentin der Journalistik: Neugierig Interview mit Thomas W.: Organisiere dich selbst!

10) Starke Worte von Karola B. aus Stuttgart

11) Karsten H. fragt nach Beurteilungskriterien des Dr. Hepp

12) Synergetik Praxis - Dipl.Sozialarbeiterin Mira Simon: Kein Wissen über Diagnose und Behandlungsmöglichkeit notwendig

13) Initiatorin der Brustkrebs-Initiative Giessen Uschi J.: Das Zusammenwirken der Kräfte (Hermann Haken/Synergetik) ermöglicht den Aufbau eines intakten Gesundheitssystems

14) Frauke D. fordert Dr. Hepp zur gewissenhaft fachlichen Auseinandersetzung auf

15) Rita Schreiber: "Sie haben mit Ihrem Verhalten einen synergetischen Prozeß auf gesellschaftlicher Ebene in Gang gesetzt und ich schaue nun, gleich meiner begleitenden Position in den Innenweltreisen meiner Klienten, diesem zu".

16) Ute O.: "Es freut mich besonders, dass immer öfter Menschen kommen, weil ihr Arzt es ihnen empfohlen hat".

17) Konstanze H. bietet Dr. Hepp oder einem Ihrer Mitarbeiter, der vielleicht neugierig genug ist, sich auf sich selbst einzulassen, eine Erstsitzung, natürlich ohne Berechnung der Kosten, an. …und ich kann überall arbeiten, ich brauche keine „Praxisräume“ dazu.

18) Peter hat einen Vorschlag für eine neue Schaufenstergestaltung in Goslar

19) Jörg H. meint: Eine Auseinandersetzung der Weltbilder ist sinnvoll: Dem Weltbild von Ursache und Wirkung und dem Weltbild, welches u.a. die moderne Physik (s. u.a. Hermann Haken ...) erschuf und welches in der ST. angewandt wird

20) Elisabeth stellt fest: Sehr erstaunlich ist, dass man heute eine Methode verbietet, von der sich keiner der betreffenden Beamten je überzeugt hat.

21) Roswitha Schneider: "In unserem herrschenden Bewusstsein ist eindeutig verankert, dass die Heilung eines Menschen immer nur durch einen anderen – sei es nun der Arzt oder der Therapeut – erfolgen kann. Da die Synergetik-Therapie mit diesem Grundsatz bricht, stellt sie sich notwendig gegen dieses Paradigma und hat demzufolge auch mit Widerspruch zu rechnen

22) Ralf S.: ...fordere ich Sie auf, das gegen Herrn Bernd Joschko, Frau Sylke Urhan und Herrn Uwe Ibenthal ausgesprochene Berufsverbot umgehend aufzuheben!

23) Ines S.: Ärzte und Patienten müssen wissen, das es diese Methode der Hintergrundauflösung bei Krankheiten gibt, um vor jeder OP diesen Weg für sich wählen zu können. Und sie müssten in ihrem Weltbild für möglich halten, dass wir in unser Inneres vordringen müssen und die Ursachen auflösen können.

24) Doris S.: Wir können es mit dem Verstand alleine nicht erfassen, was in uns vor sich geht. Dazu brauchen wir die „Reise in die Innenwelt“. Und darum ist es auch nicht möglich, allein mit dem Verstand zu beurteilen, wie unsere Therapieform wirkt.

25) Andreas K. zitiert Alexander von Humbold : Die gefährlichste Weltanschauungen kommen von den Menschen,
welche die Welt nie angeschaut haben. In diesem Sinne wäre es wichtig, wenn Sie Dr. Hepp, an der Welt der Synergetiktherapie teilnehmen würden, anstatt irgendwelche Behauptungen aufzustellen und die Synergetiktherapie zu verurteilen.

26) Uwe Ibenthal: "...Ab da, beschloss ich etwas zu ändern in meinem Leben, Selbst etwas zu tun für meine Gesundheit. Selbstverantwortung zu übernehmen".

27) Konstantin M.: .... Herr Dr. Hepp, ich wünsche Ihnen viele heilsame Beziehungen. Finden Sie die Menschenliebe.

28) Profilerin Brigitte Molnar: Alles Weisheitswissen dieser Welt versucht, auf diese Spaltung zwischen innen und aussen, dunkel und heller sowie auf den Trugschluss hinzuweisen, der darin besteht zu «glauben», daß Sterne und Seele nur des Nachts wirksam seien. Deshalb wird in der synergetischen Tagtraum-Arbeit mit Hilfe einer Augenbinde die Innen-Wahrnehmung des Klienten unterstützt

29) Renate K.: Ich bin unendlich froh, dass ich auf diese Selbstheilungstherapie gestoßen bin und werde mir mein Recht auf weitere Sitzungen nicht nehmen lassen, denn ich habe das Gefühl, ich werde es schaffen, keine Medikamente mehr einnehmen zu müssen.

30) Monika K.: Ich selbst werde mit Erkältungen immer weniger konfrontiert, weil ich auch gelernt habe, Grenzen zu setzen, wenn ich die Nase voll habe. Und weil ich angefangen habe etwas zu sagen, muss ich nicht mehr Opfer sein und Dinge runterschlucken, so dass mein Hals keine Entzündung mehr braucht. Ich muss auch anderen nichts mehr husten, ich gewöhne mir an, Dinge sofort zu klären. ...

31) Manuela S.: Ich habe durch die Synergetik-Therapie wieder Vertrauen ins Leben und die Menschen bekommen. Aus diesem Grund appelliere ich an den Teil in Ihnen, Herr Dr. Hepp, der das versteht (und ich weiß, den gibt es in Ihnen) und wünsche mir von ganzem Herzen, das diese Therapiemethode „Fuß fassen wird“, um all die Menschen zu erreichen, die diese Hilfe suchen.

32) Hannelore C. - langj. Ärztin für biolog. Krebstherapie + Ausbildung in Synergetik Therapie sagt kurz + klar: Keine Gefahr

33) Renate E. bekam bei ihrer Praxis-Eröffnung Unterstützung vom Gesundheitsamt: Für die Unterstützung von Frau Dr. Lorenz-Lauermann bin ich heute noch sehr dankbar, zumal Sie, Herr Dr. Hepp mir zeigen, daß dies wohl nicht selbstverständlich ist. Und, daß ich mich sehr glücklich schätzen kann, eine solch aufgeschlossene und hilfsbereite Amtsärztin hier in Schwäbisch Hall als Ansprechpartnerin zu haben. Damit möchte ich zum Ausdruck bringen, daß es auch andere Wege der Klärung gibt, als ein striktes Verbot, das sogar noch gegen das Grundgesetzes verstößt.

34) Synergetik-Profilerin Edith E.: Ich selbst kenne sowohl ärztliche als auch heilpraktische (homöopathische) und psychotherapeutische Behandlung. Die Synergetik Therapie stellt bzgl. Ansatz, Vorgehensweise, Zielsetzung und Beziehung Begleiter/Klient eine mit o. g. Richtungen absolut nicht vergleichbare und völlig eigenständige Methode dar. Weder ich noch einer meiner Klienten hat eine Synergetik Therapie-Sitzung jemals als „Behandlung“ erlebt bzw. verstanden.

35) Regine H.: Würde es die Synergetik-Therapie nicht geben, hätte ich heute noch erhebliche psychische Störungen und würde nicht nur dem Gesundheitssystem hohe Kosten verursachen, sondern wäre auch arbeits- und überlebensunfähig....
Denn ich kam zur Synergetiktherapie, weil ich urplötzlich Todesangstpanikattacken mit Hyperventilationen inkl. Krankenhauseinlieferung hatte, die mit Valium und Gesprächstherapie behandelt wurden. Alle teuren medizinischen Untersuchen konnten (konsequenterweise) keinen Befund liefern. Sehr schnell merkte ich dann, das kann es wohl nicht sein. In einer Woche Therapieaufenthalt war ich ein neuer Mensch, voller Liebe, Harmonie und Gesundheit! Und das ist es doch! Bin ich mit mir selbst in Harmonie werde ich zwangsläufig gesund! Gesundwerden quasi als Nebeneffekt bei den Selbsterfahrungs-Innenweltreisen.
Heute nehme ich kein Valium, brauche keinen Psychater oder Psychologen und wenn irgendwann mal wieder etwas anstehen würde, dann würde ich ausschließlich auf die Synergetik-Therapie zurückgreifen.
Schlussfolgerung:
Die Grundrechte, die aus dem Grundgesetz, Art. 1 und 2 ergeben, werden durch das Berufsausübungsverbot verletzt. ...
Finanzielle Folgen, die aus dem ausgesprochenen Berufsverbot entstehen, sind voll einklagbar.